skip to the main content area of this page

Dies ist die Antwort auf den Beitrag: Hintergrund Kronrat 3


Aufwerten
28
Abwerten
0

Ich denke, dass die Hintergrundstory schon recht stimmig klingt. Ein, zwei Kleinigkeiten könnte man hinzufügen (gleichstarke, rivalisierende Fürstenhäuser, die sich nicht einigen konnten, wer nun den neuen König stellt, weil sonst macht es wenig Sinn, dass man "einfach so" plötzlich aus einer Monarchie eine Oligarchie mit freier Beteiligung aus dem Volk entwickelt...). Aber wie gesagt: das sind im Grunde genommen kleine Hintergrundinformationen, die das ganze noch stimmiger machen, als es ohnehin schon ist. ;)

Zur Verfassung: selbst als Grundwerk noch ein wenig unpräzise (gewollt?). Es soll zwar kein Mammutwerk werden, aber ein paar grundsätzliche Dinge müssen rein bzw. sollten rein. Z.B. dass der Reichsverweser bei allen strittigen Dingen die letzte Entscheidungsgewalt hat, wenn der Kronrat keine Einigung erzielt (ansonsten könnte der ja einfach ignoriert werden, auch wenn er OOG der Spielleiter ist).

Kommentare

Christians Vorgabe war eine möglichst einfache Verfassung zu gestalten. Also kein ausgeklügeltes jrustisches Werk. Deshalb wohl die unpräzise Art, die du hier zu Recht kritisierst. – Jakob am 23. Sep 2009

1 Antworten

28
Punkte
815
Besucher

letztes Wort...

am 21. Sep 2009 hihe # 528

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 37

x 32

geschreiben

21. Sep '09

Leser

843 Stück

Kommentare

1 Stück

Antworten

1 Stück

letzte Änderung

23. Sep '09