skip to the main content area of this page
Aufwerten
34
Abwerten
0

Der Beitrag von Neptun über die Premiumoptionen hat mich nachdenklich gemacht und ich will meine dumme Idee mal wieder unters Volk streuen.

Die Diskussion geht ja darum, wie man das Spiel einmal überhaupt attraktiv gestaltet, um Neuspieler anzuziehen. Und diese nach einer Weile so zu binden, dass sie Premium-Abonnenten werden. Vorschläge für letzteres kamen schon einige. Ich denke aber, dass an dem Spiel einiges getan werden muss, um bereits die erste Hürde zu nehmen.

Ich will nun gar nicht sagen, dass mir die Idee selbst gekommen ist. Viele Browserspiele funktionieren nach diesem Prinzip, und ich denke, es wäre eine Überlegung wert, ob man es auch auf Kronrat anwenden kann.
Ich könnte mir vorstellen, dass man eine bestimmte Anzahl von Aktionspunkten (AP) alle 24 Stunden zugeteilt bekommt, die man dann in einzelne Aktionen umsetzen kann. Mal ein aus der Luft gegriffenes Beispiel:
Alle 24 Stunden bekommt ein Kronrat 50 AP. Die kann er wie folgt ausgeben:

Er hält eine Rede: Kostet 30 AP, kommentiert 15 andere Reden (je 1 AP, macht 15 AP) und dann setzt er noch seine wöchentliche Umfrage ab (5 AP). Damit hat er sein Tagwerk erfüllt.
Es wird 0.00 Uhr, ein neuer Tag beginnt, und -schwupps- wieder 50 AP auf dem Konto. Diesmal will er keine Rede halten, sondern eine neue Lobby gründen (10 AP). Nach der Nachtruhe liest und kommentiert er 17 neue Reden (17 AP), und denkt, es ist wieder einmal Zeit für einen Antrag, der ihn 15 AP kostet. In den Zwangslobbies (Rassen oder Stände) werden interessante Beiträge gepostet, die einer Entgegnung bedürfen. Zwei Einträge und 4 AP weniger auf dem Konto. Tagwerk erfüllt, aber -wer hat mitgerechnet?- 4 AP sind noch übrig. Nicht so schlimm: Bis zu 10 davon lassen sich auf den nächsten Tag übertragen, aber nie mehr als diese 10 (Maximum also 60!).

Und so kann es kommen, dass die Geschwätzigkeit siegt und ein Kronrat tatsächlich einmal zwei Reden am Tag halten kann - wenn er dafür auf die übrigen Aktionen verzichtet.

Den AP-Katalog kann man natürlich noch endlos erweitern: AP für Änderung Avatar oder statistische Auswertungen, falls man sie gedruckt (oder als pdf) haben möchte.

Tja, und nun der Clou der ganzen Sache: Premiumspieler bekommen nicht nur ihre 50 AP täglich, sondern derer 75. Außerdem dürfen sie maximal 20 AP in den nächsten Tag übertragen.

Der Nachteil der ganzen Geschichte: Ja, ein Premiumspieler wird eindeutig bevorzugt. Er kann mehr Reden schreiben, wenn er sich sonst sparsam verhält, mehr Lobbies unterhalten und als Kommentator aber auch wirklich jedem auf die Nerven fallen! Und wenn dieser Vorteil als unüberwindlich gehalten wird, dann müssen wir diese Idee vergessen. Andererseits wird ein Premium-Spieler nur dann zu einem solchen, wenn er glaubt, dass es das Geld wert ist.

Der Vorteil: Ein Neuling kann alle Funktionen nach Lust und Laune ausprobieren und hat als Non-Premium kaum Nachteile (ein paar weniger spielrelevante Kleinigkeiten kann man ja Premium ausdrücklich vorbehalten). Sobald er richtig Lust am Spiel bekommt, wird er sich durch die geringeren AP bald zu stark eingeschränkt fühlen, und sich vielleicht für einen Premium-Account entscheiden.

Dies baut auch Frust vor, falls jemand merkt, dass das Spiel nicht hält, was er/sie sich davon versprochen hat, aber in der ersten Euphorie bereits einen Premiumaccount eröffnet hat. Die Beispiele oben dienen natürlich nur der Anschaulichkeit. Man kann darüber reden, ob 75 AP nicht zu viel des Guten sind, und 65 AP attraktiv genug sind. Das ist nicht die Frage! Ich würde eine grundsätzliche Stellungnahme zum angedachten System weit mehr begrüßen.

Kommentare

Schließe mich meinen Vorkommentatoren an. – Markus am 21. Okt 2009
Sehe das wie hihe. Kronrat basiert auf einem genialen Aktions-Reaktions Mechanismus. Ich halte eine Rede und bekomme Feedback - sei es positiv oder negativ. Wenn jedoch dieses Feedback ausfällt, weil die meisten APs für andere Aktionen draufgegangen sind, wird dieser Mechanismus untrgraben. – Pierre de Siorac am 21. Okt 2009
Den Gedanken hatte ich auch schon, Keleos. Habe mir auch schon Gedanken darüber gemacht, wie man das Premium mit APs oder wie immer man die Dinger auch nennen will, machen könnte. Ich kam aber zu dem gleichen Ergebnis wie die anderen. Es funktioniert nicht wirklich bzw. ist kontraproduktiv. – Neptun am 21. Okt 2009
Ich denke auch, dass es in die falsche Richtung geht... auf diese Weise bremst man die Aktivität der Aktiven herunter, so dass diese weniger machen können, als sie es normalerweise tun würden. Das hilft dem Spiel nicht vorwärts, denke ich. – Maurakin am 21. Okt 2009
An sich eine gute Idee, das gibt dem Spiel nochmals noch so einen Miniingamewirtschaftsfaktor der den Spieler zum spielen antreibt, nur, ap ausgeben für Kommentare und Beweten, das fänd ich auch überflüssig, aber auf jeden fall, ist das System überlegens- und ausbauwert. – Pedo am 21. Okt 2009
Weitere 1 Kommentare anzeigen

0 Antworten

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 10

x 1

x 12

geschreiben

21. Okt '09

Leser

818 Stück

Kommentare

6 Stück

Antworten

0 Stück

letzte Änderung

04. Feb '10