skip to the main content area of this page

Dies ist die Antwort auf den Beitrag: Sorry... Orks und Trolle nochmal...^^


Aufwerten
31
Abwerten
0

Da es in letzter Zeit en vouge war, Abschlusserklärungen zum Thema Orks und Trolle abzugeben, möchte ich mich hier einmal einreihen…

Vielfach wurde vorgetragen, dass ein Ausschluss der Orks und Trolle als Spielerrassen zu einer Einschränkung der spielerischen Möglichkeiten führen würde. Dieser Einschätzung vermag ich mich nicht anzuschließen.

Schließt man die Orks und die Trolle als Spielerrasse aus, schränkt man die Auswahloptionen der Spieler ein – soweit so unstreitig. Dass das Ganze nur Sinn macht, wenn es zugleich einen spielerischen Mehrwert gibt, ist auch klar.

Aber anders als einige der Vorautoren gehe ich davon aus, dass es einen solchen Mehrwert gibt.

Welchen? Ganz einfach: Diese Diskussion – geführt im Kronrat – wäre der Vorteil gewesen. Wir führen hier und jetzt eine intensive Diskussion über das Für und Wider einer stereotypen Verallgemeinerung und eine Diskussion über den Ausschluss der Orks und der Trolle als Spielerrassen. Im Kronrat hätte dasselbe Thema sicherlich für vielmehr Spannung und vielmehr Kurzweil gesorgt.

Gerade zu Beginn des Spiels wäre diese Story ein guter Aufhänger gewesen, um unseren Chars ein erstes Profil zu verleihen und erste „Seilschaften“ zu schmieden. Wir haben ja bereits über den schwierigen Start von KR 3 gesprochen (Thema SL-Char als Storygeber). Diese Debatte wäre ein hervorragender Startpunkt gewesen. Denn ähnlich wie hier im Forum, hätte zu diesem Thema sicher jeder eine Meinung gehabt. Jeder hätte sich einbringen können. Ein erster großer Konflikt, der einige Kronräte zusammenschweißt und andere trennt. So wie der Start sein sollte (zumindest aus meiner Sicht).

Denn im Kronrat wäre es nicht einfach nur um die „stereotype Verallgemeinerung“ oder den „Ausschluss einer Spielerrasse“ gegangen. Nein, Thema wäre die „Reformation der Moralpolitik“ gewesen. Auf der einen Seite die reaktionären, vielleicht auch verblendeten Konservativen, die mit allen Mitteln versuchen, den Orks und den Trollen ihr Recht auf Leben abzustreiten. Auf der anderen Seite eine Gruppe fortschrittlicher und „aufgeklärter“ Visionäre, die versuchen mit den Orks gemeinsam einen Status Quo zu erreichen. Dieser Konflikt hätte sich durch alle Eebenen der Politik gezogen. Die besondere Situation im Bereich der Außen- und Verteidigungspolitik haben wir ja schon erörtert. Aber auch in der Innenpolitik wäre das Thema – so wie jetzt im Forum – „hart umkämpft“ gewesen: Gewährt man den Orks und den Trollen Zugang zu den heiligen Hallen des Kronrates, um mit ihnen einen dauerhaften Pakt zu schließen? Ja oder nein?

Wenn uns als Spieler diese Frage bereits Tagelang beschäftigt, welche Wirkung hätte dieses Thema dann IG erst auf unsere Chars gehabt?

Der Konflikt hätte sich durch (fast) alle Politikbereiche gezogen und wahrscheinlich zu einer ersten Auseinandersetzung zwischen den Ständen geführt. Der Klerus und der Adel hätten die Orks und die Trolle vielleicht eher abgelehnt. Die Bürger hätten dagegen vielleicht eine Chancen auf Handel und Frieden gesehen.

Aber auch innerhalb der Stände hätten sich, anlässlich dieser Diskussion, vielleicht schon die gemäßigten und die radikalen Flügel ausgebildet.

Das man am Ende dieser IG-Debatte den Orks und den Trollen – ja nach Ergebnis der Debatte – vielleicht Einlass in die heiligen Hallen des Kronrates gewährt hätte (sprich man hätte sie OoG als Spielerrasse zugelassen), ist da nur die logische Konsequenz. Gut möglich, dass die Visionäre sich durchgesetzt hätten. Ferner hätte so auch die Möglichkeit bestanden, dass einzelnen Spieler bereits erfundene Ork-Chars übernommen hätten (ähnlich wie z.B. König Hagen von Nerjea aus KR 2). Das hätte den Chars auch vielmehr Tiefe und Glaubwürdigkeit verliehen.

Das wir diese Diskussion jetzt bereits im OoG-Forum – quasi auf der grünen Wiese – führen, halte ich insoweit für bedauerlich. Wir berauben uns so einer außerordentlich kurzweiligen und spannenden Debatte, welche den neuen KR sicherlich schnell in Schwung gebracht hätte. Und wer weiß, vielleicht hätte diese Debatte gleich zu Beginn des neuen KR zu großen Veränderungen geführt...

Na ja, mehr ist denke ich zu diesem Thema nicht zu sagen. Die Argumente beider Seiten sind ausgetauscht und die Sl wird sich nun für eine der Optionen entscheiden.

Schade, hätten wir diese Diskussion auf den Kronrat vertagt (natürlich in Absprache mit der SL), hätten wir diese spannende Entscheidung vielleicht IG selbst treffen können...

Beitrag melden
am 27. Okt 2009

Kommentare

Und das ist der Knackpunkt: du subtrahierst etwas, um eventuell (!) etwas addieren zu können. Es ist die Frage nach dem Spatz in der Hand oder der Taube auf dem Dach... wobei im konkreten Fall der Spatz in meinen Augen genau so groß ist, wie die Taube...^^ – Maurakin am 27. Okt 2009
@Maurakin: Theoretisch ja. Aber eben nur theoretisch. Wenn es bereits Okr-Chars gibt, wird man diesen Spielern kaum sagen können, dass sie jetzt ihre Chars aufgeben und von vorne beginnen müssen. Andersherum verlieren einzelne Spieler hingegen nichts. Allenfalls werden weitere Freiheiten gewonnen... – Lord Sidious am 27. Okt 2009
Das Thema lässt sich andersherum aber genauso aufziehen: Konflikt mit den Clanlanden und damit einhergehend die Diskussion, ob Orks und Trolle ausgeschlossen werden sollen. Aber egal, die SL wirds richten... ;) – Maurakin am 27. Okt 2009
Konnte ja keiner ahnen, dass sich an diesem "Nebenkriegsschauplatz" (immerhin werden ja die Rassen nicht den Stellenwert der Stände haben) die Gemüter entzünden. Aber interessante Sicht. Wie dem auch sei: da Votum der SL bleibt hier nur noch abzuwarten. – Batu am 27. Okt 2009

1 Antworten

32
Punkte
795
Besucher

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 34

geschreiben

27. Okt '09

Leser

786 Stück

Kommentare

4 Stück

Antworten

1 Stück

letzte Änderung

27. Okt '09