skip to the main content area of this page
Aufwerten
34
Abwerten
1

Als erstes meine obligatorische Entschuldigung, daß ich mich jetzt erst zu Wort melden konnte. Gleichzeitig führt mich dies aber auch auf den Punkt der Mitteilung, die ich hier machen wollte.


Jakob übernimmt die komplete
Spielleitung.


Und nun noch etwas ausführlicher:
Jakob hat mich in den letzten 1.5 Jahren immer wieder angehalten doch an Kronrat weiterzuarbeiten und sich gleichzeitig angeboten mir dabei zu helfen. Aus den Erfahrungen der letzten 10 Jahre weiß ich, daß Kronrat unbedingt eine Spielleitung notwendig hat; gleichzeitig muß ich mir eingestehen, daß ich dazu nicht geeignet bin und auch gar nicht die Zeit dafür aufbringen kann, diese schwere Rolle so zu übernehmen, wie es notwendig wäre.

Deshalb haben Jakob und ich uns von Anfang an auf eine Aufgabenverteilung geeinigt, bei der jeder von uns das macht, was er am Besten kann.

Es ist also Jakob, dem ich hier alle Entscheidungen anvertraue und der der hier bestimmen und urteilen wird, nicht ich. Ich habe hier volles Vertrauen in seine Urteilsfähigkeit und seine Kreativität, den wir haben beide ein gemeinsames Ziel, daß wir mit Euch teilen: wir wollen Kronrat, schöner, bunter und spannender machen, als es jemals war.

Ich bitte Euch deshalb Jakob ebenfalls als die Spielleitung zu akzeptieren und zu unterstützen, wie ihr es bei mir (fast) immer gemacht habt. Jakob hat jahrelange Erfahrung mit Kronrat und ich vertraue ihm hier Entscheidungen zu treffen, die - vielleicht nicht immer von allen akzeptiert - aber doch in der Summe für das Spiel gut sein werden.

Ich selbst behalte einzig eine Art "Veto"-Recht vor, aber auch nur in Punkten, wenn es darum geht, dass Wünsche nur unter erheblichen Aufwand umzusetzen sind, oder ich etwas aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen nicht unterstützen kann.

Dies wäre beispielsweise die Option, der Aufnahmekandidaten. Das man KR nur spielen darf, wenn man bestimmte Kriterien erfüllt hat. Oder gar ein komplet, geschlossene Geselschaft, da sich der Betrieb eines Spiel für nur 20 Spieler eben leider nicht lohnt.

Ich möchte mich allerdings nicht einmischen in das eigentliche Spiel und ich sehe Jakob nicht als mein „Sprachrohr“ oder „Botschafter“ im KR. Jakob hat mich angestiftet KR wiederzubeleben, und wir haben uns darauf eingelassen Kronrat als Team zu betreiben. Dabei brauchen wir aber eine klare Aufteilung der Zuständigkeiten.
Natürlich werden wir uns auch weiterhin absprechen. Klar ist jedoch; Jakob übernimmt die Spielleitung und ich die Technik im Kronrat.

Bislang gebe ich zu, dass die aktuell die Technik das Spiel bzw. die Spielmöglichkeiten vorgibt; das halte ich aber nicht für Gut. Es sollte anders herum sein. Das Spiel bzw. die Anforderungen daraus, bestimmen, was umzusetzen ist.

Ich habe Jakob angewiesen meine Wünsche und Vorstellungen genauso zu behandeln, wie die der anderen Spieler.
Ja, ich wünschte mir eigentlich mind. Einmal pro Woche Wahlen zu verschiedenen Ämtern, aber ich werde natürlich auch die Meinung der Anderen und der Spielleitung akzeptieren und voll unterstützen, falls anders entschieden wird. Erst wenn es darauf hinauslaufen würde, dass nur alle 6 Monate oder noch später irgendeine Wahl durchgeführt wird, würde ich „Veto“ rufen (, da ich fest davon überzeugt bin, dass ein so langer Zeitraum, gerade für Einsteiger wenig verlockend klingt und ich mir mehr „Action“ im Spiel wünsche)



Ich hoffe, ich habe damit Jakob den Weg bereitet und auch für Klarheiten gesorgt.

Eines ist mir aber auch bewusst: Weder die Spielleitung noch die Technik machen Kronrat zu einem spannenden Spiel, noch können wir allein dieses Ziel erreichen; Sowohl die Technik als auch die Spielleitung kann nur einen Rahmen bieten, in dem Ihr Euer Spiel selbst entwickeln müst und nur wenn es Euch gelingt Kronrat erfolgreich zu gestalten, gewinnen alle.

Beitrag melden
am 10. Okt 2009

Kommentare

Muss Bretonia vollinhaltlich zustimmen – hihe am 11. Okt 2009
Na, wenigstens mal eine klare Ansage. Damit kann man weiter planen. – Keleos am 10. Okt 2009
"action"? der kronrat lebte doch gerade von der steten entwicklung einer story durch vielfältige beiträge. ein dauerwahlkampf wäre dem sicher abträglich und würde für beliebigkeit sorgen. alle 4 wochen diverse wahlen scheinen mir da ein guter kompromiss zu sein...das wäre dann genug action ;-) – Jeremy Beaumont am 10. Okt 2009
@Jakob: Wie stellst du dir das denn vor mit der SL? Nur SL, also nur grobschichtig eingreifen, oder willst du zugleich auch einen aktiven Spieler darstellen? – Corly am 10. Okt 2009
Danke für das Vertrauen. Ich bin sicher, dass wir Kronrat zu einem besseren Spiel machen können, als er es jemals zuvor war. – Jakob am 10. Okt 2009
Weitere 1 Kommentare anzeigen

0 Antworten

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 43

geschreiben

10. Okt '09

Leser

773 Stück

Kommentare

6 Stück

Antworten

0 Stück

letzte Änderung

11. Okt '09