skip to the main content area of this page

Dies ist die Antwort auf den Beitrag: Antwort Auswertung - Punktesystem


Aufwerten
30
Abwerten
0

Ich finde die Themen-Tags sind eine gute und sinnvolle Erweiterung für das Spiel. Trotzdem kann ich mich mit dem jetzigen Zustand noch nicht so ganz anfreunden…

Alle Tags sind gleichberechtigt und stehen nebeneinander. Bereits jetzt wird deshalb die Themenübersicht sehr unübersichtlich. Man erkennt nicht, ob und wenn ja wie die einzelnen Themen miteinander zusammenhängen. Da will ich mir gar nicht vorstellen, wie die Themenübersicht nach 12 Monaten Spielzeit oder nach 24 Monaten Spielzeit aussehen wird…

Ich weiß nicht, irgendwie fehlt mir noch eine Struktur.

Vielleicht folgendes Beispiel:

Ich schreibe eine Rede über eine Reise in die Provinz Y. Die Provinz Y ist Teil des Reiches X (und damit also Teil des Spielerlandes). Ich berichte hauptsächlich über die Landschaft und deren Bewohner. Und ich berichte z.B. von einigen Alben die ich auf meiner Reise getroffen habe.

Soweit so gut…aber welchen Tags ordne ich diese Rede jetzt zu? Mhh…Ich würde es den Tags „Topographie“, „Reich X“, „Provinz Y“, „Rassen“ und „Alben“ zuordnen.

Darin erkennt nun aber der Leser noch keine Struktur. Steht das Thema „Topographie“ in Verbindung mit dem Thema „Reich X“ und „Provinz Y“? Und wenn ja in welcher? Das Thema „Rassen“ steht das auch in einer Verbindung zu den anderen Themen oder ist das ein Einzelthema? Keine Ahnung? Die Tags verraten uns das jedenfalls nicht.

Daher folgender Vorschlag:

Es gibt „Haupt-Tags“, „Themen-Tags“, „Tags“ und „Unter-Tags“.

Die „Haupt-Tags“ und „Themen-Tags“ werden durch die SL vorgegeben und können ohne deren Zustimmung nicht erweitert werden. Die „Tags“ und „Unter-Tags“ werden durch die Spieler festgelegt und können frei erweitert werden. Jede Rede muss mind. einem "Haupt-Tag", einem "Themen-Tag" und einem Tag bzw. wenn vorhanden auch dem entsprechenden "Unter-Tag" zugeordnet werden.

Um auf das oben genannte Bsp. zurückzukommen: Meine Rede kann zwei „Haupt-Tags“ zugeordnet werden: nämlich der Topographie und den Rassen.

Innerhalb des „Haupt-Tags“ Topographie kann ich meine Rede nun dem „Themen-Tag“ Reich X zuordnen. Dort mache ich jetzt den neuen Tag Provinz Y auf.

Innerhalb des „Haupt-Tags“ Rassen kann ich meine Rede nun dem „Themen-Tag“ Alben zuordnen. Dort mache ich jetzt den Tag Alben im Reich X und darin den „Unter-Tag“ Alben in der Provinz Y auf.

Ich will damit auf folgendes hinaus: Es wäre sinnvoll, wenn es eine Hierarchie zwischen den Tags gäbe (z.B. Haupt-Tags, Themen-Tags, Tags und „Unter-Tags“). Die Haupt-Tags und Themen-Tags könnten von der SL vorgegeben sein und die Spieler könnten Tags und Unter-Tags frei wählen.

Dies hätte zwei Vorteile.

1.

Jede Rede könnte ganz klar bestimmten Themengebieten zugeordnet werden. Ich schreibe über eine Reise durch die Provinz Y? OK, das betrifft die Topographie und dort das Thema Reich X – logisch. Also könnte (und müsste) ich meinen neuen Tag „Provinz Y“ in diese Hierarchie einbauen. Analog würde ich im Bereich der „Rassen“ und dem Themenbereich „Alben“ verfahren. Auf diese Weise könnte man einzelne Reden und deren Tags viel besser im Kontext der Gesamtgeschichte darstellen.

Wenn ich meine Rede ohne Hierarchie (quasi mehr oder minder zufällig) den Tags Topographie, Rassen, Provinz Y, Alben, Reich X zuordne, sehe jedenfalls ich nicht mehr richtig durch. Ich kann – ohne die Rede zu lesen – quasi nicht erkennen, worum es genau geht. Aber genau das ist doch der Sinn und Zweck der Tags. Jedenfalls habe ich das so verstanden. Sie sollen uns bei der Suche nach bestimmten Inhalten behilflich sein. Und hier könnte eine klare hierarchische Struktur innerhalb der Themengebiete sehr hilfreich sein.

Ich stelle mir das so vor:

Wenn ich auf die Themenseite klicke, sehe ich zunächst nur die vorgegebenen „Haupt-Tags“. Davon sollte es, der Übersichtlichkeit wegen, nur wenige geben. Die „Haupt-Tags“ könnten z.B. mit den großen Politikbereichen (Außenpolitik, Innenpolitik, Sicherheitspolitik, Justiz, Religion, Stände, Rassen, Topographie) identisch sein.

Wenn man einen dieser „Haupt-Tags“ anklickt, käme man dann zu den einzelnen „Themen-Tags“ in dem jeweiligen Politikbereich. Die sollten ebenfalls von der Sl vorgegeben sein.

Wenn man dann einen „Themen-Tag“ anklickt, käme man zu den jeweiligen „Tags“ die maßgeblich durch die Spielerschaft gesetzt worden sind. Ggf. könnte man noch daran denken, dass die Spieler innerhalb der Tags noch „Unter-Tags“ aufmachen können.

Wenn nun z.B. ein anderer Spieler über eine Reise in die Stadt Z in der Provinz Y berichten will, kann er sich ganz einfach an der Hierarchie der Tags entlang hangeln. Er klickt auf den „Haupt-Tag“ Topographie. Dort klickt er auf den „Themen-Tag“ Reich X. Und dort stößt er dann auf den von mir aufgemachten Tag Provinz Y. Klickt er den Tag an, findet er meine Rede und kann diese Informationen ggf. für seine eigene Rede nutzen. Er selbst müsste für seine Rede jetzt den „Unter-Tag“ Stadt Z aufmachen. Diesen „Untert-Tag“ würde er dann dem Tag Provinz Y zuordnen. Die weitere Einordnung (in die Bereiche Reich X und Topographie) würde/müsste dann ja eigentlich automatisch erfolgen.

2.

Das Ganze hat – neben der Übersichtlichkeit der Suchfunktion – aber noch einen anderen Vorteil. Wenn alle Tags gleichberechtigt nebeneinander stehen und keine innere – zwingende – Hierarchie besteht, kann man das Bewertungssystem umgehen.

Nehmen wir das Bsp. von gerade eben. Ich will über die Reise in die Stadt Z in der Provinz Y berichten. Ich befürchte aber, dass ein anderer Spieler (der schon viele Reden in dem Haupt-Tag Topographie, dem Themen-Tag Reich X und dem Tag Provinz Y geschrieben hat) meine Rede abwertet, weil ich deutlich von den Vorgaben des Archivs abweiche und ich schlicht und ergreifend einfach nur Bullshit schreibe ;)

Was also mache ich? Ganz einfach, ich mache den Tag Stadt Z auf und verzichte auf die an sich logische Verlinkung mit den Tags Provinz Y, Reich X und Topographie.

So wie ich Christian verstanden habe, kann man in den einzelnen Tags Kompetenzen ansammeln. Wenn man meine Rede jetzt aber wegen chronischem Schwachsinn abwerten möchte, ist das gar nicht so einfach, wenn ich meine Rede keinen übergeordneten Themenbereichen zuordnen muss, sondern stattdessen einen neuen, gleichberechtigten Tag aufmache - oder noch eifnacher, der Rede gar keinen Themenbereich zuordne. Das wäre eine einfache Methode, um das Bewertungssystem zu umgehen.

Ich bin deshalb dafür, dass jede Rede und jeder neue Tag (z.B. Provinz Y) und „Unter-Tag“ (z.B. Stadt Z) einem „Haupt-Tag“ (z.B. Topographie) und einem entsprechenden Themen-Tag (z.B. Reich X) zugeordnet werden muss.

Hierdurch kann man auch viel gezielter Kompetenzen ansammeln. Wer viele Reden über die Topographie schreibt, ist ein besserer Kartograph als ein Spieler, der nur über Verteidigungspolitik berichtet. Wer innerhalb der Topographie viele Reden zu dem Reich X geschrieben hat, ist wiederum ein größerer Kenner der Materie, als ein Spieler, der bisher nur über seine Reisen in die östlichen Clanlande berichtet hat. Und wer bereits mehrfach über seine Besuche in der Provinz Y berichtet hat, versteht von dieser Provinz mehr, als ein Kronrat der sich bisher hauptsächlich in Kronstadt und Umgebung aufgehalten hat.

Dementsprechend könnten der Einfluss der Bewertungen abgestuft werden. Die Bewertung eines Spielers, der bisher nur über VP berichtet hat, wäre deutlich weniger bedeutend, als die Bewertung eines ausgemachten Kartographen. Die Bewertung eines eingefleischten „Reich X“-Kenners hätte mehr Gewicht, als die eines Entdeckers, der sich nur mit den Clanlanden beschäftigt hat. Und der „Platzhirsch“, der quasi in der Provinz Y lebt und ständig aus ihr berichtet, kann meine Rede über die Stadt Z am besten einschätzen, immerhin wohnt er ja quasi in der Gegend. Seine Bewertung sollte demnach das meiste Gewicht haben.

Um Missbrauch zu verhindern, sollte jede Rede nur einer bestimmten Anzahl von Tags zugeordnet werden können. Z.B. könnte eine Rede nur zwei "Haupt-Tags" zugeordnet werden. Selbes könnte für die folgenden Hierarchiestufen gelten. Sollte jemand seine Rede mutwillig oder unwissentlich in falsche Themenbereiche einordnen, kann man den Beitrag ja melden und die Sl könnte die Einordnung korrigieren.

Ich hoffe, mein Anliegen ist einigermaßen verständlich geworden. Für die verworrene Darstellung möchte ich mich entschuldigen aber mir ist kein besserer Weg eingefallen, um mein Anliegen zu verdeutlichen.

Beitrag melden
am 18. Okt 2009

Kommentare

Die Möglichkeit Themen miteinander in Beziehung zu bringen, wird noch kommen. Stichwort hier: Verwandte Themen. – Christian am 30. Jan 2010
Ich denke, dass das zu kompliziert wird und Fehleinschätzungen so sogar schwerwiegender werden, wenn man Tags zuordnen muss.. das Tag-System hat vielleicht seine Schwächen, aber es so aufzublasen, dass man mehr Zeit benötigt, seine Tags zu setzen, als mit dem Schreiben der Rede ist nicht sinnvoll... – Maurakin am 18. Okt 2009
Viel zu kompliziert. Wer soll das als Neueinsteiger ohne jeglichen Vorkenntnisse bitte kapieren? Ich bin dafür man verzichtet auf diesen ganzen "Tag-Kram" Man schafft einfach Kompetenzbereiche und durch positiv gehaltene Reden bekommt man Punkte und für negative halt Minuspunkte. Aus die Maus. – Neptun am 18. Okt 2009
Stimme deinen Überlegungen zu und bin gespannt was der Entwickler dazu meint. – Markus am 18. Okt 2009

0 Antworten

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 5

x 43

geschreiben

18. Okt '09

Leser

802 Stück

Kommentare

4 Stück

Antworten

0 Stück

letzte Änderung

30. Jan '10