skip to the main content area of this page
Aufwerten
35
Abwerten
0

Eigentlich liegt es meiner Natur fern, mich ich Entschuldigungstriaden zu ergehen. Hinzu kommt, daß ich mich für Kronrat leider schon zu oft habe entschuldigen müssen, da ich meine in mich gesteckten Ziele und Erwartungen nur allzu oft nicht nachkommen konnte. Mir ist das bekannt und aus diesen Versprechungen vergangener Tage habe ich - hoffentlich - auch gelernt. Doch sehe auch ich natürlich ein, dass Ihr gerne wissen würdet wie es weiter geht und was passiert.

Um die harten Fakten vorab zu nennen: Im November hat sich leider kaum etwas an Kronrat getan, so dass ich es wohl auch nicht mehr schaffen werde bis Ende Dezember mit einer ersten spielbaren Version fertig zu werden. Entsprechend wird sich diese erste Version um ca. 4-6 Wochen verschieben.

Soviel zum verschobenen Zeitplan und den bisherigen Fortschritten. Den Rest dieses Beitrages möchte ich nur noch denjenigen widmen, die sich auch um meine weinerliche Entschuldigung kümmern.



Nachdem ich im September noch recht zuversichtlich war und die Fortschritte mich wirklich ermutigt haben, habe ich entschlossen meinen aktuelle Festanstellung zu kündigen. (Keine Sorge, Kronrat war dafür nicht der alleinige Grund und ich verlasse mich auch nicht darauf in Zukunft mit Kronrat meinen Lebensunterhalt verdienen zu können.)

Ende Oktober habe ich mich auch deshalb um die Modernisierung meiner IT-Infrastruktur gekümmert. D.h. einen neuen Server angeschafft und mein Netzwerk hier neu aufgesetzt. Natürlich hat das nicht so einfach auf anhieb geklappt, weshalb damit der Oktober schon wieder voll ausgefüllt war.

Als Einschub und zu meiner Ehrenrettung möchte ich aber noch erwähnen, dass sowohl die Arbeiten an Kronrat als auch der Aufbau meines Netzes und eigentlich sonst alle Vorbereitungen für meinen Ausstieg bei meinem aktuellen Arbeitgeber in meiner Freizeit geschieht. Berücksichtigt man dabei noch, dass ich unter der Woche von Montag bis Donnerstag auf der anderen Seite Deutschlands bin und deshalb eigentlich nur noch das Wochenende dafür bleibt, erklärt dies hoffentlich auch die langen Laufzeiten (und eventl. auch warum ich meist nur an Samstagen Zeit finde, derartige Beiträge zu schreiben)

Mit diesem Wissen über die Hintergrund ausgestatten, hoffe ich, Ihr freut Euch ebenso wie ich, dass ich dann Anfang November wieder voll auf der Höhe war meine Arbeiten an Kronrat fortzusetzen. Dann durfte ich allerdings feststellen, dass uch eine ganze normale Grippe ziemlich hinderlich sein kann. Man sollte sich auch die Zeit nehmen, diese auszukurieren und nicht zu früh wieder versuchen - so wie ich - wieder zur Normalität zurückzukehren.

Warum ich Computer hasse

Sei's drum: Mitte November konnte ich auch dieses Kapitel abschliessen und habe dann tatsächlich auch an den neuen Funktionen von Kronrat gearbeitet; genau einen Tag lang. Dann wurde ich von der freundlichen, aber bestimmten Meldung überrascht, dass eine Festplatte meines neuen Server den Dienst versagt hat. Kein Problem, habe ich mir gesagt, dafür hat man ja schliesslich auch einiges an Geld investiert, eine von insgesamt drei Festplatten sollte mich nicht zum Verzweifeln bringen. Dafür habe ich ein sogennantes Raid von Festplatten. D.h. meine 3 Festplatten sind so aufgebaut, dass die Daten darauf immer doppelt vorhanden sind und auf den Platten verteilt sind. Mit dem Ausfall einer Platte habe ich also noch alles und muss nur dafür sorgen, dass diese ausgetauscht wird. Zur Sicherheit habe ich dann über die Woche hinweg, den Server sogar ausgeschaltet, damit auch ja nicht passieren kann. Am nächsten Wochenende hatte ich meine Ersatzplatte (auf Garantie natürlich) und wollte wieder los legen.
Ihr könnt Euch sicher vorstellen, warum ich so detailiert darauf eingehe und es überhaupt erwähne. Ich habe mir auch versucht selbst auszurechnen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit dafür ist, das das Eintritt, was eingetreten ist (dazu hatte ich dann wieder genügend Zeit). Beim Einschalten des Server erhalte ich die nun schon nicht mehr so freundliche aber dafür umso bestimmtere Mitteilung, dass nun 2 Festplatten ihren Dienst versagt haben.
Bei einem Festplatten Raid ist der Verlust von 2 von 3 Platten gelinde gesagt...

blöd.

Also habe ich die letzten beiden Wochen (also insgesamt 3 Tage) damit verbracht, noch eine Festplatte zu besorgen, mich bei meinem Händler ausgeweint, versucht zu retten was zu reten ist und mich nun wieder daran gemacht, meinen nun noch mal neuen Server, nochmal neu aufzusetzen.

Ich bin Stand heute immer noch nicht fertig damit. Wie dieser Beitrag beweist, habe ich nun wenigstens wieder eine Internetverbindung aus meinem Netz aufbauen können. (Wer es genau wissen will, das AD steht wieder und die Domain ist wieder aufgesetzt) Glücklicherweise konnte ich einige meiner Daten Retten, so habe ich meine ganzen Installationsmedien und die Datenbanken retten können, muss diese also nicht mehr neu aufsetzen. Was jetzt aber noch zu meinem vorläufigen Glück fehlt ist ein Emailserver (Exchange), der leider noch komplet aufgesetzt werden muss, bevor ich wieder Zugriff auf meine Email habe. Ich bin zuversichtlich, dies heute noch zu schaffen, aber aus erfahrung Pessimist genug, um daran noch glauben zu können.

Um erschrockene Nachfragen zu vermeiden; nein, die Arbeiten an Kronrat (und meine anderen Projekte) habe ich noch und sie waren auch nie wirklich in Gefahr. Auf dem Server hatte ich zwar auch eine Version der Arbeiten, zusammen mit automatisierten Tests, Quellcodeverwaltung und Versionshistorie, aber der Code ist immer auch auf meinem Arbeits-PC, auf meinem Laptop und - nur zu Sicherheit - auf einen (natürlich verschlüsselten) USB-Stick. Ich spreche hier auch nicht von meinen öffentlich zugänglichen Server auf dem die Internetseiten von Kronat dann letztlich gehostet werden, sondern nur vom Rechenknecht, der mir in meinem Büro eigentlich die Arbeit erleichtern sollte.

Meine Hoffnung ist allerdings, dass nun bald die besinnlichen Zeiten anbrechen. Das heisst Weihnachts- und Resturlaub. Das ist in den nächsten Wochen meine Chance wieder Zeit reinzuholen und endlich wieder weiterarbeiten zu können.

Ich halte Euch auf dem Laufenden ... bis dann
Christian

Kommentare

Es ist wie es ist und letzendlich warten wir alle schon solange auf KR3, daß es auf ein paar Wochen nicht mehr ankommt - mir zumindest nicht. In diesem Sinne "Eile mit Weile" und "alles wird gut" – Neptun am 29. Nov 2009
Christian unplugged --- in jeder Hinsicht! Ich hoffe, Du bekommst Leben, Gesundheit und Hardware (in dieser Reihenfolge!) wieder in den Griff. Urlaub ist übrigens zum Erholen da. Und wenn hier so eine ungeduldige Meute rumheult, ignoriere sie einfach! Alles Gute und eine ruhige Adventszeit. – Keleos am 28. Nov 2009

0 Antworten

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 1

x 2

x 18

x 2

geschreiben

28. Nov '09

Leser

914 Stück

Kommentare

2 Stück

Antworten

0 Stück

letzte Änderung

29. Nov '09