skip to the main content area of this page

Dies ist die Antwort auf den Beitrag: Strukturvorgaben


Aufwerten
34
Abwerten
0

Tach!

Im Zuge der kleinen Debatte um Vorgaben für das Spiel, scheinen mir gerade Fronten zu entstehen, die nicht entstehen müssen.

Auf der einen Seite wäre es einigen ganz lieb, einfach nur die grob gezimmerte Hintergrundstory, samt einer spielbaren Grundverfassung, neben statistischen Werten der Provinzen auszugeben. Punctum.

Auf der anderen Seite wird das eben skizzierte Grundkonstrukt ebenfalls getragen, nur wollen hier einige eben noch ein wenig Text hinzufügen, wie bspw. zu einer Provinz:

Durch ein hügeliges Zentralplateau geprägt und im Norden an das Hochgebirge grenzend. Die Hauptstadt ist der zentrale Handelsplatz der Region. Die Bevölkerung zeichnet sich aufgrund des rauhen Klimas durch einen teils halsstarrigen Charakter aus.

Einfach mal nur als absolut freistehendes Beispiel.

So, wo liegt nun das Problem?

Es wird da gesehen, wo der Spieler nachher nicht mehr selber den Hintergrund faktisch schaffen kann.

Kleiner Einschnitt: genau das war das Problem in KR 2. Dort wurde alles den Spieler überlassen und wer es auch immer gesagt hat, das Spiel wurde nachher eher zu einer Art UN-Berichterstatterrunde - womit er den Nagel auf den Kopf getroffen hat!
Das mag jetzt ein wenig drastisch sein, aber jedes kommerziell erfolgreiche (Das Schwarze Auge, Shadowrun, C'thullu) P&P-Rollenspiel, teils auch eher unbekannte (Tekumel etwa) fußen in ihrer Basis IMMER auf einer in mal weniger, mal absolut detaillierten (hier ist Tekumel wohl das beste Beispiel) Hintergrundgeschichte, bzw. Textfülle zu verschiedenen Kulturen, Magieformen, Völkern, Landstrichen, historischen Hintergründen.

Ich glaube niemand hat bisher auch nur in Betracht gezogen, etwa die neue Welt des Kronrates so detailliert auszustaffieren wie es etwa mit Aventurien (Das Schwarze Auge) der Fall ist. Wozu auch? Dafür gibt es im Endeffekt ja dann eh die Spieler und deren Interaktion.

Es sollte hier nicht so getan werden, dass durch Strukturvorgaben, die eben auch ein wenig den Charakter einer Provinz quasi vorgeben, der Spieler förmlich erstickt wird. Nicht jeder Spieler will sich alles komplett selber ausdenken (es gibt ein Prinzip der Faulheit, das in der gesamten Menschheit verwurzelt ist - da wird gerne mal der geistige Vorturner genommen). Einige können sich auch an Fixpunkten gut orientieren und entwickeln daraus eine ziemlich grundsolide Spielpraxis. Warum würden sonst Rollenspiele funktionieren??? Und im Grunde ist Kronrat seit eh und je ein Rollenspiel. Da brauchen wir uns nichts vormachen.

Bevor der Text explodiert, ende ich hier.

Beitrag melden
am 07. Okt 2009

Kommentare

ne SL gibt, die das jeweils anpasst (ich glaube nicht, dass sich die Kronräte auf Ich verstehe es wirklich nicht, wohin ihr wollt. Nehmen wir mal an, im System wird eine Hintergrundstory implementiert. Wie lange soll die denn aktuell bleiben, wenn es keiÄnderungen einigen werden...^^): Status Quo! – Maurakin am 07. Okt 2009
Ich sehe zwischen (starrer) Hintergrundstory und Einstigerfreundlichkeit keinen Widerspruch, eher im Gegenteil...Wir sollten zwischen Story und Hintergrundstory (Rahmen) trennen. Die Story soll gar nicht vorgegeben werden - nur der Rahmen (Hintergrund). Und der ist ja nun nicht gerade ein Korsett;) – Lord Sidious am 07. Okt 2009
Einerseits wollt ihr eine starre Hintergrundstory vorgeben, nicht nur Strukturdaten. Andererseits nehmt ihr immer wieder die Einsteigerfreundl. als Maßstab. Da sich die Story aber im Laufe der Zeit ändert (war immer so), wird kein Schuh draus. Vielleicht die ersten Monate, aber nicht auf Dauer... – Maurakin am 07. Okt 2009
Volle Zustimmung. @Chaos Engine: Und wenn es 10 Sätze sind wird die Story ebenfalls noch nicht voll erzählt. Ich weiß wirklich nicht wo das Problem liegt. Im übrigen hat dies nix mit irgendeinem "Claim-Verhalten" zu tun. ;-) – Hochmeister am 07. Okt 2009
@Jeremy: Richtig. Vor allem bei der Charerschaffung wäre es doch schon gut zu wissen, was zu seinen Lebzeiten grob in seinem Herkunftsgebiet passiert ist (Krieg, Naturkatastrophe, langjährige Unterdrückung durch König...) denn sonst haben Chars aus der gleichen Provinz keinen ähnlichen Hintergrund. – Markus am 07. Okt 2009
Weitere 3 Kommentare anzeigen

1 Antworten

45
Punkte
1848
Besucher

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 17

geschreiben

07. Okt '09

Leser

835 Stück

Kommentare

8 Stück

Antworten

1 Stück

letzte Änderung

07. Okt '09