skip to the main content area of this page

Dies ist die Antwort auf den Beitrag: Die Situation rund um das Prinzip "Fantasy"


Aufwerten
30
Abwerten
0

Ich möchte aufgrund des Staatsreligionsbeitrag vorschlagen, dass man schlicht und einfach die Magie als entsprechendes sehen könnte.

Wir spielen ja vermutlich wieder in einer mittelalterlichen Fantasywelt. Ohne Frage haben magisch Begabte im KR bisher und in den meisten Fantasywelten einen besonderen Status, der oft dem eines Klerus ähneln mag.

Wir sind uns fast alle sicherlich einig, dass die Magie nicht spielentscheidend sein sollte, andererseits wollen die wenigstens in Punkte Religion etwas vorgeschrieben bekommen. Zudem ist es unwahrscheinlich dass alle Rassen die selben Wesenheiten anbeten. So ist es weder in Fantasywelten noch in der richtigen Welt.

Ich würde in diesem Sinne also Vorschlagen, im Verbund mit meinem Vorschlag zur einem festen Ämterkorsett die durch die Programmierung vorgegeben ist, einen entsprechenden Obersten Magierrat zu ernennen, der Staatsweit darüber wachen soll, dass niemand die Magier für seine persönlichen Zwecke derarzt nutzt, dass er dem Staat schadet.

Hierbei im Verbund mit der SL kann man im besten Fall durch Beschlüsse, der durch den Kronrat ernannt wird (Zusammensetzung beliebig, vielleicht ein Oberster Ratsmagier der ihn leitet sowie vier weitere Räte, alle mit einer vollen stimme), entartete Beiträge von Räten zurecht zieht. Und wenn es bedeutet, dass sie entsprechendem Rat den Prozess machen, oder zu Leibe rücken müssen.

Hierbei erweitere ich auch einfach meinen Vorschlag mit dem Karrieresystems, dass man also -

Weltliche Ämter (Landes-, Provinz-, und Stadtämter)
und
Magische Ämter (Magier Rat)
sowie
Ratsämter (für den Kronrat, einen Leitenden Rat sowie einen Schreiber wie in KR2)

fest in die Programmierung einfügt.

Zur Vorgabe der Magie als Staatsreligion, kann man sicherlich in der Vorgeschichte dann entsprechend auch etwas fest integrieren. Etwas in der Art, wie die Magie ursprünglich auf unserer Welt entstanden ist.

Eurer Pedo
Handbussi an euch Alle, ich hab euch lange vermissen müssen ggg

Beitrag melden
am 11. Okt 2009

Kommentare

Der Vorschlag ging davon aus, dass es Magie im Spiel geben würde; und sollte den Spielern die Möglichkeiten geben übertriebene Exzesse selbst zu regeln, und zwar IG, ohne dass gleich der Daumen der SL runter fährt und entsprechenden Spieler samt Beitrag zerquetsch – Pedo am 11. Okt 2009
@Pedo: Verstehe den Sinn eines Magierates nicht. Jeder Mitspieler wird wohl erkennen können was Magie ist und was nicht. Das traue ich jetzt einfach mal jedem zu der eine Kronratrede schreiben kann :-). Und "Beitrag melden" gibt es ja schon oben. – Markus am 11. Okt 2009
Gänzliche Überwachungsfunktion der SL halte ich nicht für gut; die SL sollte nicht zum Gott stilisiert werden; Ich bin der Ansicht, dass es uns allen viel mehr spaß macht, wenn wir in diese Funktion mit eingebunden werden, wie der Magierat den die SL unterstützend zur Seite steht – Pedo am 11. Okt 2009
@Pedo: Da es nun ja gar keine Magie geben soll: Alles was in der realen Welt mit den zur Verfügung stehenden Mitteln geht, geht auch im Spiel. Die Überwachungsfunktion übt glaube ich die SL aus. – Markus am 11. Okt 2009
Der Sinn des Magierrates wäre es eher mit Hilfe der SL die Magie zu limitieren; selbst, wenn es keine Magie im Spiel geben soll, lässt es sich sicherlich nicht vermeiden, dass sie durch die Fugen es Spiels sickert; zudem, irgendwer muss ja entscheiden, was noch akzeptabel ist und was schon zu viel – Pedo am 11. Okt 2009
Weitere 3 Kommentare anzeigen

0 Antworten

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 19

x 17

geschreiben

11. Okt '09

Leser

709 Stück

Kommentare

8 Stück

Antworten

0 Stück

letzte Änderung

11. Okt '09