skip to the main content area of this page
Aufwerten
34
Abwerten
0

nun, da dieses topic bereits vorgegeben ist und somit auch eine rolle spielen wird, sollten wir uns auch bereits jetzt mit einer möglichen ausgestaltung beschäftigen.

grundsätzlich wäre ich für das klassische model der meisten browsergames:das eigentliche spiel ist komplett umsonst spielbar, es gibt keine zwingende monatliche grundgebühr. möchte der geneigte spieler jedoch richtig durchstarten und zusätzliche vergünstigungen geniessen, dann muß er dafür löhnen. dies hat zum einen den vorteil, dass eine sehr hohe spielerzahl gegeben is, da man sich in aller ruhe umsehen, einfach mal "reinschnuppern" kann und bereits damit zu einer lebendigen welt beiträgt, zum anderen schafft es aber auch bei gefallen den anreiz, seinen char und dessen möglichkeiten so richtig schön auszubauen.

dabei ist jedoch wichtig, das man auch ganz ohne geld komplett mitspielen, karriere machen und die geschicke des rates mitbestimmen kann. es dauert nur eben erheblich länger bzw ist mühsamer, als wenn man sich quasi "einkauft" (da gilt es natürlich, die balance zu wahren)

konkrete idee nummer eins:

es wird ein gefägnis geben, in welches jeder rat bei entsprechenden verfehlungen qua richterspruch einfahren kann. während einer gefägnisstrafe kann der inhaftierte rat keine eigenen reden schreiben, er kann lediglich per bote kommentare unter anderer leute reden setzen. zudem ist es ihm nicht gestattet, bei anträgen abzustimmen, was gerade im vorfeld von wichtigen abstimmungen zu herrlichen intrigen führen wird. "hey, die sache steht unentschieden, such doch mal alte reden von rat x heraus, vielleicht können wir ihn der beleidigung überführen und somit vor der abstimmung aus dem verkehr ziehen" ;-)
der premiumspieler kann sich von solchen strafen schlicht und ergreifend freikaufen, dem nichtzahler ist diese möglichkeit verwehrt. so integriert man eine gebühr sehr schön in's eigentliche spiel. in der realität war/ist es ja auch oftmals so:je prominenter dein status, je mehr geld du besitzt, desto leichter kannst du dich aus unangenehmen situationen herauskaufen. gerade in einem mittelalter&fantasy setting ließe sich das sehr leicht nachvollziehen. der adel ist fein raus, der einfache rat hat die arschkarte! ;-) (vielleicht sollte an premiumspielern auch generell die möglichkeit einräumen, sich titel zu kaufen? nur so eine idee...

jede strafe zieht zudem einen eintrag in's vorstrafenregister nach sich, dieser "pranger" ist für alle anderen räte stets einsehbar und beeinflusst somit erheblich die reputation. auch hier gilt:die verjährungsfristen kann man als premiumspieler ein wenig beschleunigen, der einfache rat muß wesentlich länger warten.

so, das waren nur erste ansätze, um eine lebhafte diskussion wird gebeten :-)

Beitrag melden
am 06. Okt 2009

Kommentare

Hmm, schwierig. Ich verstehe den Ansatz, den du verfolgst. Im Grunde nicht nur interessant, sondern von der Idee her sogar recht gelungen umgesetzt. Wirklich was dagegen fällt mir nicht ein - nur mein Bauchgefühl streubt sich irgendwie. Ich kann es noch nicht artikulieren :). – Batu am 06. Okt 2009
ok, ich hätte vielleicht einen blick nach links werfen sollen, dann wäre dieser beitrag auch dem richtigen tag zugeordnet worden... kann man das bitte systemintern korrigieren? – Jeremy Beaumont am 06. Okt 2009

1 Antworten

39
Punkte
932
Besucher

Meine Meinung

am 06. Okt 2009 Desideria # 109

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 10

geschreiben

06. Okt '09

Leser

966 Stück

Kommentare

2 Stück

Antworten

1 Stück

letzte Änderung

06. Okt '09