skip to the main content area of this page

Dies ist die Antwort auf den Beitrag: Zu: Hintergrundstory


Aufwerten
27
Abwerten
0

Tja, ob der Reiachsverweser das letzte Wort haben sollte ?

Letztlich soll nicht jede strittige Frage beim Reichsverweser landen. Ich denke, dass sie Spielleitung ( Reichsverweser und seine "Gehilfen" ) eher auf die Stimmigkeit der "Geschichte" achten sollten um Unsinn zu beseitigen - aber letztlich muss / sollte sich der Kronrat zusammenstreiten / asudiskutieren - abstimmen was im Land vorgeht, wie es weitergeht - und so lange das im Rahmen der Verfassung und der Zeit und des " prinzipiellen" Handlungsstrangen liegt besteht für die Spielleitung eigentlich kein Grund zum Einschreiten - letztlich soll Reichsverweser ja kein 24/7 Job sein, oder ;-)

Beitrag melden
am 21. Sep 2009

Kommentare

Richtig. Er sollte nur das letzte worte nutzen, damit nicht gewisse Grundbedingungen des Spiels verändert werden. So zu sagen als wächter - nicht mehr, nicht weniger. – Jakob am 23. Sep 2009
Richtig... ;) ..... – Maurakin am 21. Sep 2009

0 Antworten

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 5

geschreiben

21. Sep '09

Leser

754 Stück

Kommentare

2 Stück

Antworten

0 Stück

letzte Änderung

23. Sep '09