skip to the main content area of this page

Dies ist die Antwort auf den Beitrag: Rückmeldungen Kronrat Beta


Aufwerten
40
Abwerten
0

Nu, Kronrat - mein absolutes Lieblingsspiel. Kronrat 1 von 1999 bis 2001 (oder 2000 bis 2002? oder so ähnlich?) gespielt und Kronrat 2 etliche Monate, und jetzt Kronrat 3.

Bei KR 1 hab ich ja völlig unbeleckt angefangen und so ziemlich alles ausprobiert was geht und na ja - die Idee war genial, das System eben Version 1, recht gut, doch immer in Arbeit und die SL zu langsam und zu wenig Präsent, dennoch hat mir kaum je ein Spiel, - nö, es hat mir kein Spiel mehr Spass und Freude gemacht - auch weil 95% der Mitspieler letztendlich auch Rolle spielten, die meisten mehrere Rollen, aber das fiel nur selten auf - und ich hatte in meinen besten Zeiten in der Winterpause bis zu 10 Charaktere auf einmal, die einander gegenseitig bekämpften, und es war ein Heidenspaß.

Was KR 1 für mich so unnachahmlich genial gemacht hat, war, dass die Spieler alles erschufen, das Land, die Gesetze, die Regeln im Land und mit viel Fingerspitzengefühl und teilweise genialen IG Umschreibungen für OG Themen auch das System von KR veränderten, die Technik und Christian setzte dann um was der Rat beschloss soweit es eben ging, und ich kann mich an kaum etwas erinnern, was er nicht früher oder später umsetzte.

Man intrigierte, bildete Gemeinschaften und Allianzen, Parteien und geheime Zirkel und bestimmte die Geschicke des Reiches, alleine - also der Kronrat alleine.

Das Ende von KR1 kam (neben Dingen die Christian betrafen) als Tür und Tor für jeden geöffnet wurden, ohne eine "Aufnahmeprüfung" und neben Riesenmaulwürfen und fliegenden Löwen alles möglich wurde, im Mittelalter!! - Umweltschutz, Tierschutz, Kronrat verkam zum Kindergarten. Aber das war eben der Versuch Kronrat kommerziell zu verwerten - schließlich brachte Christian in sein "Kind" ja fast gratis endlos zeit und Nerven ein.

Nichts desto weniger konnte man mit seinem Charakter etwas bewegen und ein teil des Erfolges (bei den Stammspielern) oder der Genialität des KR 1 war letztendlich, dass der Rat sich selbst organisierte - in allen Belangen - oft wurde wochenlang gestritten, aber letztendlich gab es immer ein Gesetz, einen Lösung, einen Konsens jedenfalls immer eine Mehrheit und einen Beschluss .

Der besondere Reiz von KR 1 war der Weg, den man ging um sein "Gesetz" sein Anliegen durchzubringen, - man brauchte eine Mehrheit, und zwar nicht nur für Gesetze, auch für die Geschichten die man erzählte, und je weiter KR1 fortschritt, desto größer das Archiv, ich kam glaube ich, bei Rede 500 oder 700 dazu und las erst mal eine Woche nur. Als ich ging, war die Redenanzahl über 10.000 - kaum jemand , der neu kam las das alles noch, deswegen gab es Lobbies die den neuen halfen, und dafür hatte man dann deren Unterstützung für seine Vorhaben, zumindest eine Zeit lang.

KR 1 war eine Welt von Spielern erfunden, und jeder war gleichwertig, nur das was er/sie geleistet" hatte zählte. Die SL (also damals Christian) mischt sich fast nie ein, und wenn, dann oft nach !vorheriger! Absprache mit den Spielern

Gut, das war gestern - die Essenz des KR1 war: Der Rat hatte alle Macht und der Rat war das Korrektiv.

das ging insofern dann nicht gut aus, als das ganze "keine" Regeln hatte als die die der Rat machte, und es gab niemanden, der hätte ein Gesetz verhindern können, selbst, wenn es die Intention des Erschaffers des Spieles konterkarierte.

Und letztlich versagte dann auch die "Technik" vor den "Gesetzen" die der Rat schuf.

Über KR2 gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, dort schrieb jeder seine Geschichte für sich, die SL war faktisch nicht vorhanden, und jeder Spieler hatte ein Land unter sich und regierte einfach wie er / sie wollte, als es keine Länder mehr zu "besetzen" gab, wurde eines erfunden, das herumflog - mehr muss ich dazu nimmer sagen, 25 Spieler schrieben jeder eine Fortsetzungsgeschichte und die hatten nur peripher miteinander zu tun. Und , wenn man neu hinzukam, dann durfte man, wenn man Glück hatte, unter so einem "Landesherren" dienen, aber das war es dann auch schon.

KR3:

ich hab auch hier mal rumprobiert, was man alles machen kann, ein paar Chars mit verschiedenen Vorgaben getestet - ist ja BETA - und ich bin von der Technik begeistert.

Diese Tag-Geschichte, die Redemöglichkeit so viel man will, mittels Diamanten - und die Aktionspunkte durch Diamanten - super - wenn dann der Diamantenhandel zwischen Spielern mal funktioniert, ist in dieser Version der Politik in jeder Form Tür und Tor geöffnet und Christian könnte endlich mal was verdienen, oder zumindest nicht umsonst arbeiten.

Gut, die Lobbies fehlen und ein paar Kleinigkeiten, aber das wird dann sicher auch gut - bin ich überzeugt. Die Ausgewogenheit und Punktevergabe (Unterstützungen) und Restriktionen für neue - sind sehr gut gelöst meiner Meinung nach - kann keiner kommen und dumme Reden schreiben - ist gleich wegbewertet und kann nix mehr machen- ohne Ansehen, und andererseits kann man mit viel Arbeit und einigen Diamanten schnell auf einen akzeptablen Stand kommen.

Das System von der Technik her finde ich mehr als gelungen und die Preise für Diamanten sind auch OK, wenn man genug kauft, dann kommt eine zusätzliche Rede auf 15 oder 20 Cent und ein AP auf 10 Cent - das ist voll in Ordnung - wenn man Powerplay macht braucht man vielleicht 10 - 20 € im Monat - das wäre voll in Ordnung, und ich würde Kronrat sofort wieder täglich spielen, wenn:

Und jetzt kommt dieses große Wenn.

Wen Kronrat noch Kronrat wäre, leider ist KR 3 so mit diesen Vorgaben und einer SL, die auf diese Art und Weise mitspielt, im Kronrat, aber sich absolut keiner Kritik mehr stellen muss, leider ist Kronrat auf diese Weise nur mehr ein rigid moderiertes Wiki-Forum, ohne Reiz für mich, der ich Spielen, Rollenspielen möchte und vor Allem diese politische Arbeit von KR 1 möchte.

Im KR, wenn mal so über 30, 40 mitspielen, muss man sich die Mehrheiten vor den Abstimmungen sichern, da ist KR nicht anders als RL. Und das braucht zeit, Einsatz und viel Arbeit und Ideenreichtum, manchmal Bestechung und man muss sich die Stimmen sichern, auch der jungen Spieler.

Also sehr viel Arbeit, die Spass macht, und die dann belohnt wird, wenn das Gesetz durchgeht, oder die Story vom Rat angenommen wird und der Rat mitspielt bei der Geschichte.

Was aber, wenn die SL, also Soltan, wer auch immer den spielen mag, mich oder meinen Char, oder nur die Idee meines Chars nicht leiden kann?

Ich arbeite wochenlang an der Umsetzung, investiere viel zeit und Liebe und eine Person kann mir eine paar Sätzen, einem Erlass, alles zunichte machen. Aber dem nicht genug, man darf / kann den Char, selbst, wegen Blödsinns, den er verzapft, deswegen nicht mal angreifen, das wäre Hochverrat, oder Majestätsbeleidigung – und das wird IG mit Verbannung bestraft.

Und es mag keiner sagen, das passiert nicht, genau das ist passiert, genau das wird wieder passieren, wie man sieht kann die SL ( nicht Chris) derzeit (noch) nicht mit der Macht umgehen. Siehe:

Der Rat beginnt das Thema Ausländer zu thematisieren -will es regeln- und die SL diktiert die Gesetze – der Rat hat nix mehr damit zu tun – und basta – Diskussion unnötig – der König hat immer Recht!

Der Rat beginnt mit dem Thema Maße, - und als sich eine Diskussion entspinnt kommt die SL als absolutistischer Königsbruder und beendet das Thema – noch dazu unausgegoren, unzureichend und reagiert nicht auf Nachfragen

Wozu auch,, - Das Wort der SL / Soltan ist Gesetz, Diskussionen nicht erlaubt – Majestätsbeleidigung, Aufruhr, Hochverrat.

Nein, das ist nicht Kronrat, das ist eine One-Man-Show mit Verbändebeteiligung – und es gibt keine Einsicht – nötigenfalls wird die Bulle „ausgelegt – vom König – und ihm darf nicht widersprochen werden.

Das ist nicht Kronrat, das ist Mittlealtergeplänkel, und keinen Cent wert. Dafür verbrate ich nicht einen einzigen Diamanten, wozu auch – Die SL spielt mit, ist unangreifbar als IG Char – das ist Unsinn, außer sie wäre wirklich so dermaßen gut und zurückhaltend, und vor allem neutral aber siehe KR- das ist sie nicht, im Gegenteil, sie gibt bei Chars infame OG Kommentare ab, um den Spieler hinter dem Char zu diffamieren. Das kann sie aber nur, weil sie IG einen Char hat, und unangreifbar ist.

Schade, den besten Kronrat aller Zeiten vom System her - für mich an der unzureichenden SL und der so nicht spielbaren Verfassung,scheitert, aber vor allem, daran, dass der Grund für die Verfassung , die Bulle weggefallen ist – kein Erbe – und in welche Richtung das geht – hat Soltan in seiner letzten Rede schon gesagt GENAU lesen!!! der Kronrat wird Diskussionsforum ohne wirkliche Macht, die habe ich hier – Punkt! - er hat es viel verklausulierter formuliert, aber wer lesen kann... und genau so ist es – kann es gar nicht anders sein und werden – aufgrund der Verfassung und der letzten Auslegung des Königs

Meiner Meinung nach reicht es vollkommen reichen, wenn der König bei Gesetzen ein Vetorecht hat. Und in Notzeiten Erlasse erlassen kann – aber alles andere sollte dem Kronrat gehören -

meine Meinung,

Aber vielleicht will Christian ja nicht mehr dieses politische Intrigenspiel von KR 1, sondern eben nur mehr dieses moderierte Forum mit halbtoten Kronräten, die ein paar Punkte für schöne Worte bekommen, aber faktischerweise keine Politik mehr machen können und angesichts des oben Erwähnten auch nicht machen werden.

Ich weiß es nicht, aber ich finde es ewig schade, dass eine so geniale Idee, mit einem so guten technischen System dahinter , Ingame so dermaßen in den Sand gesetzt wird, das sich Kronrat nicht wie es mal war, von den Dutzenden anderen Games unterscheidet.

My 50 cents

Alois

Kommentare

hihe du übertreibst es echt maßlos! – Corly am 18. Mrz 2011
Man DU checkst es einfach nicht oder???? In allen KR´s war so etwas möglich. Nur die Spieler werden sowas nicht akzeptieren und hier ist noch die SL die sofort kicken kann. WAS zum Teufel willst du hier beweisen? Und wenn ich als Klingone Reichsbürger werden will, glaubst du sowas wird von der Spielerschaft akzeptiert??? Man, man, hör doch endlich auf. Entwirf deine eigene Reichsbulle und stell sie rein. Vielleicht ist sie ja besser als die jetzige. Also, frisch ans Werk wenn du dazu fähig bist. – Hochmeister am 18. Mrz 2011
Und dass du es nicht checkst, Hochmeister, sieht man daran:.."entwirfst du ein eigenes KR nach deinen wünschen," - das KR hat immer nach den Wünschen der Spieler zu entstehen - in komplizierter Mehrheitsfindung – hihe am 18. Mrz 2011
Hochmeister du checkst es nicht, oder willst es nicht checken - Schon alleine, dass es möglich ist, dass der Kaiser laut Bulle Reichsbürger werden kann ist dämlich - und wer hat das erlaubt? Ich, Aiela, oder der König? – hihe am 18. Mrz 2011
@hihe:Merkst du eigentlich noch irgendwas? Bist ja ein toller Hecht in dem du unzulänglichkeiten des neuen Systems aufzeugst, bekommst auch einen Keks dafür. Es gab in Version 1 und 2 im übrigen überhaupt keine Regelungen dafür und kein ernsthafter Spieler ist so bescheuert wie du und spielt einen Kaiser der Reichsbürger wird. Da du ja in HP-Erstellung bewandert bist (was deine eigene zeigt), entwirfst du ein eigenes KR nach deinen wünschen, na wie wärs? – Hochmeister am 18. Mrz 2011
Weitere 27 Kommentare anzeigen

2 Antworten

32
Punkte
701
Besucher

Offener Brief an HiHe

am 18. Mrz 2011 Hochmeister # 173

32
Punkte
736
Besucher

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 18

x 7

x 43

x 8

geschreiben

07. Mrz '11

Leser

1.000 Stück

Kommentare

32 Stück

Antworten

2 Stück

letzte Änderung

18. Mrz '11