skip to the main content area of this page
Aufwerten
38
Abwerten
0

Da wir heute gerade bei technischen Spielfunktionen sind...ich hätte da gleich noch eine Frage.^^

Wenn ich Christian richtig verstanden habe, wird es die Kompetenzen aus KR 1 und KR 2 so nicht mehr geben. Stattdessen übernehmen die Themenbereiche diese Funktion.

Christian hatte ja schon erwähnt, dass die eigene Bewertung umso gewichtiger sein wird, je mehr Punkte man in einem bestimmten Themenbereich bereits gesammelt hat. Meine Frage nun also:

Wie genau funktioniert das? Bzw. was ist hier geplant? Darf ich dann als „erfahrener Kronrat“ in einem bestimmten Themenbereich nicht nur +1, +2, +3 oder -1, -2, -3 bewerten, sondern stattdessen bis +4,+5 oder -4, -5 etc? Mir ist das System hier noch nicht ganz klar.

Übrigens auch hier wäre es wieder wichtig, das System der Themenbereiche missbrauchssicher zu gestalten. Man stelle sich nur vor, ein Kronrat möchte verhindern, dass ein Konkurrent auf demselben Themengebiet Erfahrung sammelt und damit „Kompetenz“ erlangt (der Einfachheit halber verwende ich jetzt mal den alten Begriff "Kompetenz").

Er müsste ja nur die Themenzuordnung ändern und schon hätte er die Konkurrenz ausgeschaltet. Die würde natürlich dann abermals den Themenbereich anpassen und so könnte das Spielchen hin und her gehen…

Ein Bsp.:

Kronrat 1 ist passionierter Außenpolitiker ;-) Er hat in diesem Themenbereich viele Reden gehalten und Punkte gesammelt. Seine Bewertung hat in diesem Themenbereich also viel Gewicht. Kronrat 2 engagiert sich nun ebenfalls auf diesem Gebiet und tritt zu Kronrat 1 in Konkurrenz. Um den lästigen Konkurrenten „klein zu halten“ müsste Kronrat 1 jetzt nur die Themenzuordnung der Reden seines Rivalen ändern, um einen „Kompetenzgewinn“ zu verhindern.

Er könnte z.B. eine außenpolitische Rede einfach dem Thema Bildungspolitik zuweisen und schon hätte er verhindert, dass der Konkurrent im Themenbereich Außenpolitik „Kompetenz“ sammeln kann.

Das funktioniert aber auch andersherum:

Kronrat 2 fürchtet die „Kompetenz“ von Kronrat 1 und will vermeiden, dass seine Rede „tief rot“ wird. Also ordnet er seine ganz klar außenpolitische Rede einfach dem Themenbereich Bildungspolitik zu, damit die negative Bewertung von Kronrat 1 nicht so stark durchschlägt wie im Themenbereich Außenpolitik.

Dieses Spielchen kann man jetzt theoretisch ewig so weiter treiben. Ich kann jetzt leider nicht abschätzen, wie real diese Missbrauchsgefahr wirklich ist. Das käme vielleicht auch auf einen Versuch an.

Die bisherige Aufteilung finde ich aber gelungen:

Das Neulinge nur vordefinierte Themenbereiche verwenden dürfen ist richtig. Obwohl ich persönlich die Grenzen von 25 Punkten auf 50 hoch setzen würde. Nach jetzigem Stand kann man 25 Punkte wirklich recht schnell und einfach verdienen, ohne dass man da das System von KR wirklich verstanden haben und sich mit den Themenbereichen wirklich auskennen muss.

Das erfahrene Kronräte Reden neuen Themenbereichen zuordnen können, na ja…siehe oben…an sich eine gute Idee…die Missbrauchsgefahr müsste man aber vielleicht noch einkalkulieren.

Dass die SL und „sehr erfahrene“ Spieler Themenbereiche ganz löschen können (z.B. weil ein Thema nur durch einen Rechtschreibfehler entstanden ist), finde ich auch gut…aber auch hier die Missbrauchsgefahr auf Spielerseite…

Was den Zusammenhang zwischen Medaillen und Aktionspunkten anlangt, den Anreiz Medaillen zu verdienen finde ich gut. Hier könnte man aber vielleicht noch eine Abstufung zu Bronze-, Silber- und Goldmedaillen vornehmen. Bronzemedaillen verdient man ja nun wirklich sehr schnell…

Mein Vorschlag wäre daher für je 3x Bronzemedaillen gibt es einen Aktionspunkt mehr. Für je 2x Silbermedaillen gibt es einen Aktionspunkt mehr. Und für jede Goldmedaille gibt es auch einen Aktionspunkt mehr. Damit würde sich die Höherwertigkeit einer Silber- und Goldmedaille auch spürbar auswirken.

P.S.: Ist eigentlich für die Reden noch eine Blocksatzfunktion geplant? ;-)

Kommentare

So umgesetzt. Siehe auch [meta.kronrat.de/privileg] – Christian am 18. Feb 2011
@Benares: Die Idee ist gut. Die Kompetenz optionale Themen zu definieren, sollte aber auch hier nicth jeder Spieler haben. Bsp: Themenbereich Außenpolitik ist vorgegeben. Wenn ich jetzt den Themenbereich "Ausland X" einführen möchte, kann den Themenbereich aber nur der Reichskammerherr definieren. – Lord Sidious am 21. Feb 2010
Was die Nachbearbeitung von Themenbereichen angeht - mit einer Kombination aus für die Kompetenz relevanten vordefinierten Bereichen und aus optionalen vom Spieler definierten Bereichen für eine schnellere Archivsuche wäre die Missbrauchsgefahr gering. – Benares am 21. Feb 2010
Lord Sidious Idee halte ich für durchaus überlegt und wurde die APs auch etwas einschränken. Findet also meine Zustimmung. – Jakob am 20. Feb 2010
Nicht unbedingt. Warum muss man denn für 1 Bronze 1 AP bekommen? Kann man nicht auch programmieren, dass es für 3 Bronzemedaillen 1 AP gibt. Oder für 2 Silbermedaillen 1 AP. So dass es nur für 1 Goldmedaille auch wirklich 1 AP gibt? – Lord Sidious am 20. Feb 2010
Weitere 1 Kommentare anzeigen

0 Antworten

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 4

x 5

x 4

geschreiben

20. Feb '10

Leser

782 Stück

Kommentare

6 Stück

Antworten

0 Stück

letzte Änderung

18. Feb '11