skip to the main content area of this page
Aufwerten
43
Abwerten
0

Ein „Nebenkriegsschauplatz“ hat hier die einen oder anderen Gemüter ziemlich erhitzt. Ich will hier kurz zusammenfassen, wo der Hund (oder der Ork) begraben liegt:

  • Soll es Ork und Trolle als spielbare Rassen geben?

Ich glaube es nicht sinnvoll, wenn ich hier noch einmal alle Argumente wiederhole, die für und wider diese Thematik eingebracht wurden. Diese wurden ja während der Diskussion mehrfach ausgetauscht, so dass sie allgemein bekannt sind.

Deshalb werde ich einfach kurz zusammenfassen, wie sich das ganze für mich darstellt.

Für mich beginnt die ganze Angelegenheit bei der Rede des Hochmeisters unter welcher sich folgende und ähnliche Kommentare fanden: „Finde ich passend.“ Oder „So könnte das gehen, ja!“

Nach diesen Kommentaren bin ich soweit davon ausgegangen, dass ihr mit dieser Hintergrundgeschichte einverstanden seid. Schließlich fand sich kein Kommentar mit größerer inhaltlicherer Kritik.
Ich zitiere kurz aus dem oben genannten Beitrag des Hochmeisters:
„Das Clannad zerfiel und konnte wieder hinter das Schattengebirge zurückgetrieben werden.“

Damit ist ja soweit klar, dass die Stämme der Orks und Trolle hinter das Gebirge und damit mehrheitlich (ja, ich sage bewusst nur mehrheitlich) wieder hinter das Gebirge in den wilden Osten zurückgedrängt wurden.

Die Clanlande oder der wilde Osten wie auch immer man das Gebiet nennen will, war als ständige Bedrohung für das Reich gedacht und angesiedelt. Dabei sollten gewisse dieser Stämme als marodierenden Horden immer mal wieder über die Grenze kommen und ein wenig Brandschatzen, Morden und Rauben. So zumindest war der Plan. Oder zumindest habe ich es so verstanden. In dieser Version hätte diese Bedrohung und Angriffe durch Orks und Trolle stattgefunden.
Bis hierhin sind wir uns wohl alle einig.
Allerdings schließe ich daraus noch etwas mehr, als nur die Tatsache, dass es einen wilden Osten gibt.

Wenn es diese Angriffe und Bedrohung gibt, würden die Trolle und Orks im Reich (die ja sowieso nur eine Minderheit wären, da ja die meisten hinter das Gebirge vertrieben wurden…) nie in Sicherheit sein. Immer würden sich Kronräte finden, die gegen diese Bedrohung im eigenen Land hetzen würden, verständlicherweise. Auch würde das Volk zu Lynchjustiz und Pogromen neigen, was ja ebenfalls durchaus verständlich ist. Es wäre also im grossen und ganzen nur eine Frage der Zeit, bis die verbleibenden Orks und Trolle aus Angst fliehen würden oder schlicht und einfach aufhören würden zu existieren- im Reich.
Die Reaktionen des gemeinen Volkes auf eine Rasse die sie ständig bedroht und teilweise mitten unter ihnen lebt, wären bestimmt nicht sehr lange freundlich. Egal wie lange es schon domestizierte Orks und trolle im Reich geben hätte.

Ein Beispiel zu diesem Thema aus der realen Geschichte fällig zur Unterstützung meiner These? Nach dem Angriff der Japaner auf Pearl Harbor 7.12.1941 wurde in den Vereinigten Staaten die „Executive Order 9066"“ erlassen. Was dazu führte, dass 120'000 japanischstämmige U.S. Bürger interniert wurden. Davon waren 77'000 Nisei was bedeutet, dass sie bereits seit Geburt die amerikanische Staatsbürgerschaft besaßen.
Do reagieren Volk und Regierung eines Landes auf eine solche Bedrohung und das in einem modernen und aufgeklärten Staat.

Das lässt die eine oder andere Vermutung zu, wie ein mittelalterliches Volk, welche ständig von Orks und Trolle bedroht wird, darauf reagieren würden, wenn Orks und Trolle in ihrer Regierung sitzen würden oder durch die Strassen laufen würden.

Fazit: Bei einer solchen Hintergrundgeschichte wäre es auf keinen Fall sinnvoll, die Orks und Trolle als spielbare Rassen zu erlauben. Es würde einfach keinen Sinn machen.

Aber, nun gibt es einen zweiten Vorschlag, so zu sagen ein Kompromissvorschlag zur Güte von Batu.
Hier hat Batu eine Version der wilden Ostlande geschafft, in der die Bedrohung noch immer vorhandne ist, aber jetzt von allen Rassen ausgeht.
Diese Version hat den Vorteil, dass es kein Problem wäre, Orks und Trolle als spielbare Rassen zu erlauben. Noch immer stellen sie eine klare Minderheit im Reich dar und müssten sich, je nachdem was sich an der Ostgrenze des Reiches abspielt, immer noch vor Pogromen fürchten. Aber dadurch, dass auch alle anderen Rassen an den Übergriffen beteiligt wären, wäre es durchaus möglich, dass ein Teil des Volkes akzeptiert, dass es gute und böse Orks gibt, so wie es gut und böse Menschen gibt.

Der Nachteil dieses Vorschlags ist es, dass ein dauerndes Misstrauen der Rassen untereinander entstehen würde und eben auch mit Übergriffen zwischen den Rassen gerechnet werden muss. Also das Verhältnis der Rassen wäre ein dauerndes und nicht einfaches Problem, mit dem sich der Kronrat beschäftigen müsste.

Also heißt die Frage nicht, sind Orks und Trolle spielbare Rassen oder nicht, sondern die Frage ist: Welche Art von wildem Ostland wollt ihr?

Meine Person neigt dazu, sich Batus Vorschlag zur Güte anzuschließen. Aber bevor ich das entscheide, will ich dass ihr euch dazu äußern könnt.

In diesem Sinne, danke für die Aufmerksamkeit.

Kommentare

Das ist sogar ein Muss, wenn man das "Reisesystem" einbauen möchte... ;) – Maurakin am 02. Nov 2009
Mir würden da noch solche Dinge wie "Reisen" einfallen, sprich: wie lange man in etwa unterwegs von A nach B ist. Ferner welche Maßeinheiten sinnig wären zu verwenden. Könnte man sich auch im Spiel entwickeln lassen, könnte man vorher aber schon einrichten. – Batu am 02. Nov 2009
Müssten da nicht noch Länderbeschreibungen fehlen? Oder hab ich was überlesen? – Maurakin am 02. Nov 2009
Hm... na gut, dann wäre das geklärt; Nun stellt sich lediglich die Frage - Über was sollen wir denn jetzt noch diskutieren, außer der spannenden Frage, wann das Spiel soweit ist gespielt zu werden? – Pedo am 02. Nov 2009
Ich denke Batus Vorschlag können sich alle ohne größere Probleme anschließen... von daher gibt es glaube ich keinen weiteren Diskussionsbedarf, oder? Zumindest entwickeln sich jetzt keine Diskussionen mehr. Also können wir das so als gegeben hinnehmen und uns anderen Dingen zuwenden? ^^ – Maurakin am 02. Nov 2009
Weitere 7 Kommentare anzeigen

0 Antworten

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

x 43

x 10

x 34

x 32

geschreiben

27. Okt '09

Leser

1.002 Stück

Kommentare

12 Stück

Antworten

0 Stück

letzte Änderung

02. Nov '09