skip to the main content area of this page
Aufwerten
34
Abwerten
0

Je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr bin ich davon überzeugt, dass die SL einen gigantischen Fehler gemacht hat, als sie dem "Kronrat" ein ganzes Land, bestehend aus einzelnen Marken, zu Verfügung gestellt hat. Vor allem die Ansprache von "Guntram von Arim" führt mal wieder schön vor Augen, was in so einer SItuation passieren kann: einzelne Räte/Spieler schwingen sich auf zu Vertretern von ganzen Marken.

Im Falle von Mathringen hingegen haben wir mehrere Räte/Spieler, die die Mark "beschreiben". Meine Befürchtung ist, dass wir früher oder später in KR2 zurückfallen, sprich neue Spieler bzw. Chars dürfen dann bei den alteingesessenen betteln, und wenn die Story der Neuen den Alten nicht genehm ist, dann wird sie halt zur Lüge erklärt. Noch besteht so eine Situation zwar nicht, aber wer bedenkt, dass wir bereits mit Arim den ersten "Vertreter" haben und wer mal 12 Monate weiter denkt, wird hoffentlich sehen, was ich meine.

Darüber hinaus ist es wenig sexy, wenn man darüber schreibt, ob in einem Stadtteil von Kronstadt neue Donnerbalken aufgestellt werden sollten, während in anderen Marken weltbewegende Ereignisse stattfinden, wo eine "arcionische Volksfront" die Sicherheit des gesamten Reiches bedroht. Das demotiviert Spieler so richtig, sich um Kleinigkeiten und Details zu kümmern und sich direkt in Kronstadt zu engagieren. Dadurch wird "unsere Welt" also "grob".

Von daher denke ich, die SL sollte dringen eingreifen und den Kronrat zum Parlament oder Senat einer "freien Stadt Kronstadt" degradieren, mit Stadtoberen statt Reichsoberen etc. Wenn den Spielern tatsächlich NUR noch Kronstadt zur Vefrügung steht, Kronräte also außerhalb der halbautonomen Stadt nix verloren hätten und auch kein Amt inne haben dürften, und wenn Kronstadt auch nicht in Bezirke aufgeteilt wird, die sich einzelne Räte "sichern" können, dann wäre ein Rückfall in KR2-Verhältnisse mehr oder weniger ausgeschlossen.

Da das Spiel noch in der Testphase ist und erst seit knapp einem Monat läuft, denke ich, so ein Eingriff wäre nicht zu einschneident. Ich kann mir vorstellen, dass einige Spieler nicht so glücklich wären, wenn die vorangegangene Arbeit im Reich außerhalb von Kronstadt "verloren" wäre - und ich selbst bin nicht gerade zu heiß darauf, dass die Karte, in die ich viele Stunden Arbeit investiert habe, plötzlich obsolet wird - aber ich denke dieser Schritt ist notwendig, bevor das Ganze noch ausufert. Ein verlorener Monat ist halb so wild.

Eine IG-Rechtfertigung ist kein Problem, schließlich ist die SL der König und damit absoluter Herrscher, der sich auch über die Reichsbulle erheben kann, wenn er will. Wer soll ihn aufhalten? König Harmud muß nur behaupten, der Kronrat habe sich als inkompetent erwiesen ein ganzes Land zu führen. Und wenn man die Reichsbulle nur etwas umschreibt, wird daraus auch ohne großen Aufwand eine "Stadtbulle".

Wie gesagt, ich denke dieser Schritt ist notwendig.

Beitrag melden
am 17. Mrz 2011

Kommentare

Da, bis auf Maura, sich keiner positiv geäußert hat, darf ich wohl davon ausgehen, dass der Vorschlag vom Tisch ist... – Beckett am 18. Mrz 2011
Abgelehnt: Schränkt rollenspielerische und geschichtenerzählerischen Spielraum ein und die Größe des Spielerlandes spielt beim Claim abstecken keinerlei Rolle. Nascor ist derzeitig ca. 10 mal kleiner als die vorherigen Spielerländer und es hat sich auch nix geändert. – Markus am 17. Mrz 2011
Ihr vergesst ewas sehr Wesentliches was dieses, jedes Spiel machen sollte: SPASS - SPASS und nochmals SPASS In der verbitterten Ernsthaftigkeit in der manche (guckt euch nur mal in den Spiegel nebenbei) dieses Game "vernichten" - da braucht ihr euch nicht zu wundern, wenn 30 das Maximum an Kronräten ist, was übrigbleibt, wovon 15 das Ganze auch nur "halbzeitlich" machen. Ihr schließt einen Teil der Gesellschaft aus und ohne Vielfalt - in jede Richtung wird das Nix, weil FADE, FADE, FADE! – hihe am 17. Mrz 2011
Ich halte nichts von dem Vorschlag, Kronrat auf Kronstadt zu beschränken. Claims werden überall abgesteckt. Ob es der Adelige in Mathringen ist oder der Händler, Richter, Soldat in Kronstadt. Von daher. – Hochmeister am 17. Mrz 2011
@Corly Möglicherweise. Aber der EIn oder Andere könnte vermuten, ich hätte hier meine These belegen wollen, indem ich so einen Dummfug mit einem Fake-Char abziehe oder aber einen anderen Spieler (z.B. Hihe, der wohmöglich tatsächlich dahintersteckt) dazu angestiftet habe. Beides ist nicht der Fall. Das wollte ich nur sofort vorsorglich klarmachen, bevor nocht irgendwelche Gerüchte oder Anschuldigungen aufkommen. – Beckett am 17. Mrz 2011
Weitere 12 Kommentare anzeigen

0 Antworten

Suchst Du nach weiteren Beiträge zum Thema oder willst Du vielleicht einen eigenen Beitrag schreiben?

Neu hier?

Hier kannst Du einen Beitrag eines Mitglieds einsehen, kommentieren und bewerten.

» Hilfe

Themen

geschreiben

17. Mrz '11

Leser

670 Stück

Kommentare

17 Stück

Antworten

0 Stück

letzte Änderung

19. Mrz '11